Seite drucken
Gemeinde Salem (Druckversion)

Ideenwettbewerb

Ideenwettbewerb zur Entwicklung der Neuen Mitte

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 28.01.2014 einen Grundsatzbeschluss zur Auslobung eines städtebaulichen Ideenwettbewerbs zur Entwicklung der Neuen Mitte Salem gefasst. Der Ideenwettbewerb soll im sogenannten nichtoffenen Verfahren nach den Richtlinien für Planungswettbewerbe (RPW 2013) durchgeführt werden. Das nichtoffene Verfahren sieht vor, dass sich nach öffentlicher Ausschreibung interessierte Büros bewerben können.

Für den Wettbewerb werden dann eine begrenzte Zahl von Büros (z. B. ca. 20 Teilnehmer) ausgewählt. Im Rahmen dieses städtebaulichen Ideenwettbewerbs sollen die von der Bürgerschaft und dem Gemeinderat erarbeiteten Kriterien und Nutzungskonzepte in eine städtebauliche Gesamtlösung (Masterplan) eingebunden werden. Auf der Grundlage dieses Masterplanes kann dann im Anschluss daran eine Realisierung der Neuen Mitte umgesetzt werden. Dabei muss die Umsetzung sowohl im Einzelnen als auch in mehreren gemeinsamen Bausteinen möglich sein. Nach Vorliegen des Masterplanes kann dann auch darüber beraten und entschieden werden, in welcher Form die Umsetzung erfolgen soll (z. B. Realisierungswettbewerb für einzelne Bausteine, Investorenwettbewerb).

Für die Durchführung des städtebaulichen Ideenwettbewerbs hat der Gemeinderat das Büro StadtLandPlan GmbH & Co. KG aus Stuttgart beauftragt. Dieses Büro hat sich auf die Durchführung von Planungswettbewerben spezialisiert und ist z. B. bei der Stadt Friedrichshafen und bei der Gemeinde Oberteuringen bei der Durchführung von Wettbewerben erfolgreich tätig.

Der vorläufige Terminplan für die Durchführung des Wettbewerbes sieht vor, dass nach entsprechender Vorabstimmung mit dem Gemeinderat und den Preisrichtern Ende März 2014 die öffentliche Ausschreibung erfolgt. Die Wettbewerbsarbeiten sollen dann im Juli 2014 eingereicht werden.

http://www.salem-baden.de/de/aktuelles-aus-salem/neue-mitte-salem/ideenwettbewerb/